Jugendfußballclub Edingen-Neckarhausen
Jugendfußballclub Edingen-Neckarhausen

Staffelmeister 2012

Blitzturnier 21. Juli 2012

Zwei Kreisligisten der C-Junioren, nämlich der gastgebende Jugendfußballclub Edingen-Neckarhausen (JFC) sowie die SG Kirchheim-Heidelberg, maßen sich am Samstag auf dem Kunstrasenplatz im Sport-und Freizeitzentrum in einem Blitzturnier mit dem Landesligisten SV Sandhausen und dem Hessenligisten JFC Frankfurt. Auch wenn alle Kicker ihre Spiele gewinnen wollten, spielten die Ergebnisse eine nachgeordnete Rolle.

Nachdem sowohl JFC-Vorsitzender Thomas Ruprecht als auch Jugendleiter Roman Beining erläutert hatten, worum es ging, war auch nicht mehr verwunderlich, dass es weder Siegerehrung noch Pokale oder Medaillen gab.

Sowohl der JFC als auch Kirchheim wollen in die Landesliga aufsteigen. Der Badische Fußballverband hat die Regularien geändert, danach wird es eine Qualifikationsrunde geben, in der der Aufsteiger ermittelt wird. Wie viele Mannschaften auf- beziehungsweise absteigen und ob eventuell auch Relegationsspiele ausgetragen werden, steht im August fest.

Da ist es natürlich umso wichtiger, gegen höherklassige Gegner zu spielen. Die Teilnahme des JFC Frankfurt war dafür ein echter Gewinn. Der vor vier Jahren von Ex-Profi Karl-Heinz "Charly" Körbel gegründete Verein spielt in der Hessenliga, vergleichbar mit der badischen Regionalliga. Mithin spielten die jungen Kicker aus Edingen-Neckarhausen und Kirchheim gegen eine Elf, die vier Spielklassen höher angesiedelt ist.

Beim Spiel der beiden JFCs sah man diesen Unterschied recht deutlich. Der JFC der Neckargemeinde hielt tapfer dagegen und entsprechend groß war die Freude, dass man bei der 1:2-Niederlage die einzige Mannschaft des Turniers war, die gegen Frankfurt das einzige Gegentor erzielen konnte.

Erstmals mit von der Partie war der 13-jährige Gabriel Giesick. Das verdient deshalb besondere Erwähnung, weil er der 100. aktive Spieler des JFC ist. Ruprecht erinnert sich noch gut, wie der Verein vor drei Jahren mit 27 Spielern begann, im zweiten Jahr die Anzahl auf 54 verdoppelte und jetzt fast wieder.

Jugendleiter Beining bekundete sehr wohl Interesse an weiteren Trainern, denn beim JFC ginge es in erster Linie um Qualität, nicht um Quantität. ths



Saisonabschluss Kolb-Mühle Zuzenhausen

30.06.2012 3. Platz bei Turnierteilnahme TSV Büchig

 

Im Sportpark des VSV Büchig erreichte die U14 einen starken 3. Platz. In der Vorrunde startete man mit einem 0:0 gegen einen seltsam körperlich überlegenen SV Blankenloch. Wie immer bei solchen Begegnungen zeigte die U14 keinerlei Respekt und erspielte sich reihenweise Chancen. Selbst ein Strafstoß wurde nicht verwandelt. Trotzdem eine feine Leistung zum Start. Gegen die SG Karlsruhe Nordost 2 zeigte das Team die schwächste Leistung, gewann letzlich souverän mit 2:1. Gegen die SG Busenbach/Langensteinbach und die SG DJK/FV Daxlanden 2 wurde wieder Fußball gespielt. Beide Spiele endeten 4:0 für den JFC. Somit zog man als Tabellenerster ins Halbfinale gegen die SG DJK/FV Daxlanden 1 ein. Die SG beschränkte sich größtenteils auf die Defensive und der JFC hatte gefühlte 90% Ballbesitz mit etlichen klaren Torchancen. Doch der Ball wollte nicht über die Linie, somit musste ein Elfmeterschießen über den Finaleinzug entscheiden. Der Schuß aus 11 Metern jedoch, war der große Schwachpunkt der U14 an diesem Tag. 1x links vorbei und 2x sauber über die Latte, das kleine Finale war erreicht! Dort wiederum hatte das Team wieder richtig Spaß am Fußball und gewann abermals gegen die großen Jungs des SV Blankenloch mit 3:0. Schade, mit nur einem Gegentor und ohne Niederlage wäre mehr drin gewesen.

19.06.2012 Turnierteilnahme DJK Neckarhausen

 

Beim Jubiläumsturnier zum 100. Geburtstag der DJK nahmen nur vier Teams teil. Somit spielten die Teams der SGJ Edingen-Neckarhausen, DJK Feudenheim, Phönix Mannheim und dem JFC im Modus Jeder gegen Jeden den Turniersieg aus. Gedanklich noch in der Schule startete die JFC´ler mit einer 0:1 Niederlage gegen die SGJ ins Turnier. Kein Zugriff zum Spiel, Null Körpersprache - so präsentierte sich die U14 selten. Trotzdem hatte man zahlreiche Chancen, die aber kläglich vergeben wurden. Im 2. Spiel gegen die DJK Feudenheim steigerten sich die Jungs und mit 2:0 konnte man die ersten drei Punkte einfahren. Teilweise blitzte in diesem Spiel die spielerischen Fähigkeiten auf, Steigerungspotzenzial war aber immer noch vorhanden. Im letzten Spiel gegen das körperlich übermächtige Team von Phönix Mannheim begeisterte die U14 mal wieder die Zuschauer. Das Team von Phönix hatte seine beiden Spiel sehr souverän gewonnen und nahm unsere Mannschaft wohl nicht ernst oder sie hatten bis dato noch nichts vom JFC-Kombinationsspiel dieser Mannschaft gehört. Mit tollen Spielzügen wurden die teilweise 2-3 Jahre älteren Spieler von Phönix regelrecht schwindelig gespielt und nur die mangelhafte Chancenverwertung verhinderte ein Debakel für Phönix. Mit nur 2:0 wurde das Spiel gewonnen, ein Treffer mehr und der Turniersieg wäre perfekt gewesen. So reichte es nur zum 2. Platz hinter Phönix Mannheim. Wobei Turnier recht merkwürdig klingt, bei nur vier teilnehmenden Teams.

19.05.2012 JFC - FV08 Hockenheim 4:0

 

Im letzten Spiel der Saison stellte sich das Team selbst auf. So war z.B. Goalie Ben als linker Mittelfeldspieler und Paavo als Torwart aufgeboten. Ungeahnte Fähigkeiten entwickelten die bissigen Verteidiger Phillip und Ralph. Coach Linus hatte an der Seitenlinie wenig zu verbessern und erlebte einen ruhigen Tag. Hockenheim mühte sich nach Kräften, hätte aber an diesem Tag wahrscheinlich noch mehrere Stunden spielen können, ohne das Tor zu treffen. Der gut aufgelegte Julian konnte im offensiven Mittelfeld sich unbedrängt austoben und erzielte die ersten beiden Treffer zum 2:0 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte übernahm Regisseur Nicolas immer mehr das Heft in die Hand und setzte seine Mitspieler immer wieder gekonnt ein. So gelang Julius und Jonas noch zwei Treffer zum 4:0 Endstand.

12.05.2012 SV98 Schwetzingen 2 - JFC 1:4

 

Staffelmeisterschaft perfekt!

 

Mit einem 4:1 Erfolg bei Schwetzingen konnte die U14 bereits einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft perfekt machen. Geprägt von Nervosität bekam das team von Trainer Ralf Schmitt die Partie in der ersten Hälfte nie in den Griff. Man überlies dem SV das komplette Mittelfeld und hatte Glück nicht in Rückstand zu geraten. Mit dem ersten gelungenen Angriff konnte Phillip das 1:0 erzielen. Mit diesem glücklichen Ergebnis ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte schwanden bei den durchweg ein Jahr älteren Spielern des SV die Kräfte und die individuelle Klasse der JFC-Jungs tauchte teilweise auf. Der eingewechselte Dominic machte mächti Dampf und krönte seine tolle Leistung mit dem 2:0. Als Ralph kurze Zeit später das 3:0 erzielen konnte, war das Spiel entschieden. Der Gegentreffer zum 1:3 war für Schwetzingen völlig verdient, Jonas jedoch erhöhte noch einmal mit seinem Treffer zum 4:1 Endstand. Trainer Ralf Schmitt war mit der gebotenen Leistung völlig unzufrieden und konnte sich daher noch nicht so recht über den Gewinn der Meisterschaft freuen. Die Jungs jedoch, waren überglücklich und unter der Dusche wurde kräftig gesungen. Nun hofft man noch auf den Kreispokalsieg zusammen mit der U15 und drückt der U15 auch noch die Daumen für die Meisterschaft in der Kreisstaffel 1 um dann eine gemeinsame Doppelmeisterschaft zu feiern.

08.05.2012 JFC - SG Oftersheim 4:2

 

Im Nachholspiel gegen die SG Oftersheim gewann die U14 verdient mit 4:2. Bereits in der 7. Minute konnte Ralph nach schönen Pass von Julian das 1:0 markieren. Das frühe Tor beruhigte das JFC-Spiel jedoch nicht, so dass Trainer Ralf Schmitt wie immer lautstark seine Spieler zu mehr Konzentration aufforderte. Paavo nahm sich diese Aufforderung zu Herzen und schob nach einer Ecke cool zum 2:0 Pausenstand ein. In der zweiten Hälfte wollte das Team das Spiel schnell entscheiden und drückte mächtig aufs Tempo. Nach einer feiner Einzelleistung von Publikumsliebling Dominic konnte Ralph in der 41. Minute zum 3:0 abstauben. Trotzdem stockte das Passspiel der jungen Mannschaft und nach einem katastrophalen Abwehrfehler erzielte Oftersheim in der 52. Minute den 1:3 Anschlusstreffer und in der 55. Minute hatte Oftersheim noch Pech bei einem Lattentreffer. Der beste Mann auf dem Platz, Paavo, beendet diese Drangphase von Oftersheim in der 60. Minute mit einem sehenswerten Solo zum 4:1. In einem fairen Spiel, in dem der Schiedsrichter alles im Griff hatte, erzielte Oftersheim kurz vor Schluss noch zum 4:2 Endstand.

28.04.2012 MFC08 Lindenhof - JFC 0:0

 

Leistungsgerecht 0:0 endete das Spitzenspiel der Kreisklasse 3. Bei hohen Temperaturen hatte der JFC zu Beginn des Spiels klare Vorteile, jedoch wurden mehrere Chancen nicht zu Ende gespielt. Nach verletzungsbedingten Ausfällen stockte das Kombinationsspiel der U14 immer mehr und die Kontertaktik von Lindenhof ging nach und nach auf. Nach Fehlpässen in der Offensive wollte der MFC mit überfallartigen Angriffen über die schnellen Angreifer zum Erfolg kommen. Dies gelang in der ersten Hälfte auch mehrmals und teilweise brannte es in der JFC-Abwehr lichterloh. Doch auf Torspieler Ben war wie immer Verlass. In der zweiten Hälfte tat der JFC nicht mehr als nötig. Lindenhof attackierte nur selten und das Spiel plätscherte so dahin. Alle Spieler quälten sich über die letzten Minuten und Trainer Ralf Schmitt war mit dem Punktgewinn durchaus zufrieden.

26.04.2012 SpVgg Ketsch 2 - JFC 0:2

 

U14 baut Tabellenführung weiter aus

Mit einem mühevoll erkämpften 2:0 Sieg bei der SpVgg 06 Ketsch konnte unsere U14 ihre Tabellenführung auf 6 Punkten ausbauen. Dass hier der Tabellenerste gegen den Tabellenletzte spielte konnte man nicht wirklich erkennen. Der JFC hatte zwar deutlich mehr Spielanteile und auch der Ballbesitz lag mit gefühlten 70:30% auf Seiten der Gelb-Grünen, jedoch konnten die Jungs um Trainer Ralf Schmitt diese Überlegenheit nicht in zählbares umsetzen. Entweder man blieb immer wieder in der dichten Abwehr der Ketscher hängen oder man agierte im Bereich des Strafraumes zu umständlich. So blieb es beim 0:0 bis zur Pause. Nach der Pause das gleiche Bild, der JFC war meist in Ballbesitz , aber die Ketscher Jungs wurden nun etwas mutiger und erspielten sich auch einige gute Kontermöglichkeiten. Durch leichtsinnige Ballverluste in der aufgerückten Abwehr war Ketsch auf einmal sogar näher am Torerfolg als der JFC. Danach rollte aber wieder Angriff auf Angriff auf das Tor des Tabellenletzten. In der 55. Minute erzielte dann endlich Paavo Brummer das erlösende 1:0 für den Spitzenreiter. Gleich im Anschluss hatten die Jungs aus Edingen-Neckarhausen noch das 2:0 auf dem Fuß. Jedoch wurde diese Chance zu überhastet vergeben. So dauerte es bis in die Schlussminute ehe wiederum Paavo Brummer den 2:0 Endstand herstellte. Nach dem Schlusspfiff waren die Jungs sich einig, dass es am Samstag beim Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Lindenhof eine deutliche Leistungssteigerung bedarf um dort etwas zu holen. Ein Kompliment an die Ketscher Mannschaft die uns alles abverlangte und das Spiel durch taktisches Geschick lange offen halten konnte.



 22.04.2012 U14 bei der Talentrunde Süd-West in Waiblingen

 

Am frühen Sonntagmorgen machte sich die U14 auf den Weg zu einem Leistungsvergleich mit leistungsorientierten Vereinen nach Waiblingen. Im Modus Jeder gegen Jeden mit einer Spielzeit von jeweils 35 Minuten spielte man im ersten Spiel gegen die in der Bezirksstaffel Enz/Murr spielende SGV Freiberg. Wohl noch nicht ganz ausgeschlafen lagen die JFC-Jungs bereits in der der dritten Spielminute mit 0:1 in Rückstand. Wachgerüttelt durch diesen Treffer bekam das Team um Ralf Schmitt den Gegner nun besser in den Griff und erspielten sich auch ein ums andere Mal nach schönen Angriffen gute Chancen heraus. Leider konnten diese allesamt nicht genutzt werden. So blieb es bis zum Schlusspfiff bei einem glücklichen aber nicht unverdienten Sieg für Freiberg. Nach einer kurzen Pause war dann der Kreisligist vom SV Böblingen unser nächster Gegner. Im unserem besten Turnierspiel an diesem Tag wurde die Mannschaft aus Böblingen früh unter Druck gesetzt und zu Fehlpässen gezwungen. So fiel auch folgerichtig in der 16.Minute nach einem sehr schönen Angriff inklusive herrlichem Seitenwechsel das 1:0 für die gelb-grünen vom Neckarstrand. Das Spiel ging nun bei hoher Laufbereitschaft von beiden Teams nun hin und her. Nach dem 2:0 in der 32. Minute war die Partie dann aber entschieden und der verdiente Sieg eingefahren. Nun kam es zur Begegnung mit der KinderFußallAkademie des FSV Waiblingen. Beim JFC-Team machten sich jetzt in dieser Partie die beiden vorausgegangenen laufintensiven Spiele deutlich bemerkbar und so kam die Talentförderung aus Waiblingen zu einem ungefährdeten 4:1 Sieg. Bedingt durch heftige Regenfälle musste das letzte Spiel gegen den Nachwuchs des Drittligisten 1.FC Heidenheim leider ausfallen. „Wir haben zwar nur ein Spiel gewonnen, aber die Art und Weise wie die Jungs auch diesmal wieder über weite Strecken gespielt haben ist der Grund warum wir auch gerne etwas weitere Strecken in Kauf nehmen um uns mit anderen leistungsstarken Teams zu messen. Denn nur solche Spiele bringen die Jungs fußballerisch weiter" so Trainer Ralf Schmitt vor der Heimfahrt.



21.04.2012 JFC - Olympia Neulussheim 2 14:2

 

Tat sich die U14 in der Vorrunde noch sehr schwer in Neulussheim war das Heimspiel eine eindeutige Angelegenheit. Bereits zur Halbzeit stand es 7:0 und damit war der überforderte Gegner noch gut bedient. Auch in der zweiten Hälfte ließ der Torhunger nicht nach, nur die Defensive wurde zu stark vernachlässigt so dass man 2 unnötige Gegentreffer kassierte. Festzustellen ist aber, dass solche Spiele die ambitionierte JFC-U14 um Trainer Ralf Schmitt fußballerisch nicht weiter bringen. Die Treffer erzielten 5x Ralph, 4x Paavo, 2x Marco, Julian, Janik T. und Jannik H.

07.04.2012 U14 in Luxemburg erfolgreich

 

Am Osterwochenende verbrachte die U14 des JFC Edingen-Neckarhausen zwei schöne und unterhaltsame Tage bei Ihren Freunden von der Etzella Ettelbrück. Am Karfreitag startete man bei Sonnenschein Richtung Luxemburg. Nachdem alle Spieler in der wunderschönen Jugendherberge Echternach angekommen waren und ihre Zimmer bezogen hatten, traf man sich zu einem gemütlichen Empfang auf der Terrasse der Herberge. Nach dem Abendessen war noch ein mannschaftsinternes Turnier in der Halle der Jugendherberge angesagt bei dem aber der Spaß im Vordergrund stand. Im Anschluss daran erfolgte der gemütliche Teil. Die Jungs erkundeten die nähere Umgebung oder nutzten die vielen Möglichkeiten in der Jugendherberge. Auch die Betreuer ließen den Abend in geselliger Runde bei viel Gelächter ausklingen. Der Samstag begann nach dem Frühstück mit einem ausgiebigen Spaziergang um den Echternacher See. Danach machten wir uns auf den Weg in das 30 km entfernte Ettelbruck um im Champions-League erprobten Stadion am diesjährigen Easter-Cup teilzunehmen. Gespielt wurde in zwei Fünfer-Gruppen. Und um allen Jungs die Möglichkeit zu geben mitzuspielen hatte Trainer Ralf Schmitt zwei Teams angemeldet. Während ein Team den Einzug ins Finale schaffte, musste sich die andere Mannschaft mit dem Spiel um Platz 7+8 zufrieden geben welches mit 0:1 gegen den FC AS Hosingen verloren wurde. Auch im Finale konnte sich der JFC nicht durchsetzen. Mit 0:3 hatte man hier das Nachsehen gegen den SC Bettembourg. Bei der anschließenden Siegerehrung gratulierte unser Kapitän Nicolas Schilz fair im Namen des JFC dem Turniersieger und bedankte sich beim Veranstalter für die Einladung. Bevor sich die Mannschaft sichtlich müde auf den Heimweg machte, gab es eine erneute Einladung zu einem Benefiz-Turnier im Juni und die „Etzella" hat spontan unsere Einladung zum JFC-Turnier am 07.07. in Edingen-Neckarhausen angenommen.



17.03.2012 TSG/Eintracht Plankstadt - JFC 1:3

 

Ein Spitzenspiel das keines war. Wir hüllen den Mantel des Schweigens über die Leistung beider Mannschaften und freuen uns über die drei gewonnenen Punkte. Mehr fällt dem Berichterstatter nicht dazu ein.

JFC Fußballer auf Abwegen

 

Rope Skipping Schnuppertraining in der Sportschule Schöneck

Mittlerweile gehört es schon zum Trainingsalltag der JFC-Jugend, dass man die Jungs auch Mal andere Sportarten (bisher Aerobic, Spinning, Rudern) ausüben lässt um evtl. Vorurteile zu widerlegen und sie auch andere Bewegungsabläufe kennenzulernen. So hat schon manch ein Spieler seine bisherige Meinung über eine ihm unbekannte Sportart nach so einer Schnuppereinheit geändert. Auch beim Trainingsaufenthalt in der Sportschule Schöneck sah man zuerst in viele erstaunte und skeptische Gesichter als die Mannschaft erfuhr, dass es eine Einheit in Rope Skipping gibt. Diese spontane Aktion resultierte aus einem Gespräch der JFC-Trainer mit den Trainern des Showteams „Burning Rops" aus Otterweier die zu einem Seminar ebenfalls in der Sportschule weilten. Zu Beginn dieses Demotrainings erklärte und zeigte Marcel den Jungs was man alles mit einem „Sprinseil" alles machen kann. Sichtlich beeindruckt von den Sprüngen standen die Spieler im Halbkreis davor und staunten Bauklötze. Dann durften auch sie ran und verschiedene Techniken und Sprünge, bei uns eher Hüpfer, ausprobieren. Ziemlich schnell war allen klar, dass diese Sportart doch sehr anstrengend und fordernd ist. Diese Erkenntnis zeigte sich beim anschl. Training doch recht deutlich. Wenn es terminlich passt, würde der JFC das Showteam gerne zu einer seiner nächsten Veranstaltungen für eine Vorführung einladen. Nähere Infos zu diesem Showteam gibt es unter: http://www.burning-ropes.de.

26.02.2012 Turnier in Oggersheim

 

Am Sonntag, den 26.02.12, nahm die U14 des JFC am Hallenturnier des FSV Oggersheim teil. Im ersten Spiel gegen die TuS Gronau sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr konnte ein Gronauer Spieler ungehindert den Ball annehmen und ins Tor schießen. Somit standen die Jungs um Ralf Schmitt gleich im zweiten Spiel gegen den Veranstalter FSV Oggersheim unter Duck wollte man sich eine gute Platzierung für die Endrunde erspielen. Es fing auch gleich gut an für die Jungs in Gelb Blau. Nach einem schönen Spielzug ging man 1:0 in Führung und hatte weitere gute Chancen die Führung auszubauen, diese wurden jedoch nicht genutzt. Durch eine zum Teil sehr passive Spielweise in der Abwehr kam die Mannschaft des Veranstalters in der Folge zu vier Treffern, so dass am Ende eine bittere und vermeidbare 1:4 Niederlage feststand. Im letzten Gruppenspiel gegen den MTSV Beindersheim sahen die Zuschauer das gleiche Spiel der Jungs aus Edingen-Neckarhausen. Nach vorne Hui, nach hinten Pfui. So reichte auch eine zweimalige Führung nicht zum ersten Sieg in diesem Turnier. Am Ende stand es 2:2 und man beendete die Vorrunde als Gruppenvierter. Im Spiel um Platz Sieben und Acht traf das JFC-Team auf den VfR Friesenheim. Wieder spielten die Jungs gut in der Offensive und erzielte nach einem schönen Angriff die Führung, jedoch musste man im direkten Gegenzug den Ausgleich hinnehmen. Doch man merkte den Jungs an dass sie nicht ohne Sieg nach Hause fahren wollten und so rollte ein guter Angriff nach dem anderem auf das Tor der Friesenheimer. In diesem Spiel stimmte es auch in der Rückwärtsbewegung. Drei weitere schön herausgespielte Treffer sorgten für den 4:1 Endstand. Nach diesem Spiel waren sich die Jungs einig, dass mit solch einer Leistung in allen Spielen deutlich mehr zu erreichen gewesen wäre. Obwohl es sportlich nicht optimal lief bei diesem Turnier, gab es für die offensive Spielweise und Kombinationen und das Verhalten neben dem Spielfeld immer wieder Lob von anderen Trainern und Zuschauern.

Es spielten: Ben Kuntz, Jonas Mildenberger, Jannik Hartmann, Nicolas Schilz, Janik Theado, Marco Geist und Phillip Stiebing.



21.01.2012 Turnier in Langenbrücken

 

Im ersten Spiel gegen den SV 62 Bruchsal gelang gleich eine frühe Führung durch Paavo Brummer, jedoch wurden weitere gute Chancen nicht genutzt. Die Mannschaft aus Bruchsal wurde dominiert und kam zu keinen nennenswerten Torchancen. Das haben dann die Jungs vom JFC für Bruchsal übernommen. Zuerst spielte unser Torspieler unbedrängt einen Ball zum gegnerischen Spieler der dankend annahm und kurz darauf durfte ein Bruchsaler Spieler völlig ungestört auf das JFC-Gehäuse marschieren und zum 2:1 einschieben. Zwanzig Sekunden vor Spielende erzielte Linus Dosch mit dem wohl schönsten Tor des Turniers noch den verdienten Ausgleich. Nach einem Doppelpass mit Jonathan Weißer spielte Linus Dosch den Ball mit der Hacke dem verdutztem Torspieler durch die Beine ins Tor. Auch im zweiten Spiel gegen die SG Karlsruhe-Nordost war das JFC-Team überlegen ging schnell durch Paavo Brummer in Führung. Die Abwehr ließ nichts zu und so sah es nach einem sicheren Sieg aus. Dreißig Sekunden vor Spielende hatten die gelb-blauen noch die Riesenchance den Sack zuzumachen, doch gelang das Kunststück eine Hereingabe völlig freistehend vor dem Tor noch über dieses zu schießen. Die Strafe folgte in Form des Ausgleiches auf dem Fuß, sprich im direkten Gegenzug. So endete dieses Spiel ebenfalls unentschieden. Das dritte und letzte Gruppenspiel gegen den VfR Mannheim entschied nun über das Weiterkommen oder Ausscheiden. Auch dieses Spiel kontrollierten die Jungs aus der Doppelgemeinde, Torchancen wurden keine zugelassen aber auch kaum eigene herausgespielt. Erst eine feine Einzelleistung von Linus Dosch sorgte für die 1:0 Führung was auch den Endstand bedeutete. Als Gruppenzweiter waren die Jungs aus Edingen-Neckarhausen für das Viertelfinale qualifiziert. Der Gegner war hier die TSG Hoffenheim. In ihrem besten Turnierspiel konnte der JFC durch Ralph Jakob früh in Führung gehen und erspielten sich weitere gute Möglichkeiten. So musste unter anderem zweimal der Pfosten für die TSG retten. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr kamen die Hoffenheimer dann doch noch kurz vor Spielende zum nicht unverdienten Ausgleich. So musste das 9-Meterschießen über den Einzug in das Halbfinale entscheiden. In diesem konnte sich der Nachwuchs des Bundesligisten bei seinem Torwart bedanken der gleich den ersten Strafstoß abwehren konnte und so seinem Team einen Vorteil verschaffte. Als der JFC dann noch den dritten und vierten Strafstoß nicht verwandeln konnte war dieses Spiel entschieden. Fair wurde der TSG zum Sieg gratuliert und die Jungs um Ralf Schmitt mussten zwar frühzeitig die Heimreise antreten, spielten aber ein gutes Turnier in dem man sich von Spiel zu Spiel steigerte. Zum Einsatz kamen: Ben Marc Kuntz, Linus Dosch, Julius Ernestus, Yannick Schmitt, Raph Jakob, Paavo Brummer und Jonathan Weißer.



15.01.2012 Sensationeller Turniersieger beim U15 Turnier des VfR Willstätt

 

Mit einer bärenstarken Leistung holte sich unsere junge U14 den Turniersieg im südbadischen Willstätt nahe der franzözischen Grenze. Mit einer unglücklichen 0:1 Niederlage gegen den Landesligisten SpVgg Ludwigsburg startete das Team um Ralf Schmitt und Jürgen Krapp in das Turnier. Im Spiel gegen den Offenburger FV war das Team bereits unter Druck, wollte man doch nicht vorzeitig ausscheiden. Mit 2:0 konnten die ersten 3 Punkte eingefahren werden und im letzten Vorrundenspiel gewann man mit 4:0 gegen die SG Eckartsweier und zog damit als Tabellenzweiter ins Viertelfinale ein. Dort traf man auf das Verbandsligateam der SGV Freiberg. Im vielleicht besten Spiel des gesamten Turniers, geriet die U14 mit 0:1 in Rückstand. Mit unbändigem Siegeswillen stämmte man sich gegen das vorzeitige Ausscheiden und konnte mit 2 Treffern in den letzten beiden Minuten das Spiel noch drehen und zog somit ins Halbfinale ein. Dieser Sieg war eine Riesenleistung, leider verletzten sich dabei aber 3 Spieler so, dass man im Halbfinale gegen den FC Bad Krozingen keinen Ersatzspieler zur Verfügung hatte. Gegen diesen körperlich enorm überlegenen Gegner erspielten sich unsere flinken JFC-Minis eine Chance nach der anderen, doch mit der ersten Konterchance ging der FC mit 1:0 in Führung. Wer nun dachte der JFC sei geschlagen, irrte gewaltig. Mit einer Energieleistung wurde auch dieses Spiel gedreht und kurz vor Abpfiff fiel auch der hochverdiente Ausgleichstreffer und das 6m Schießen musste die Begegnung entscheiden. Unser überragender Goalie Ben konnte sich hierbei auszeichnen. Nach dem er zwei 6m halten konnte übernahm er die Verantwortung und traf zum 5:4. Im Endspiel wartete mit dem Landesliga-Team des FV Kehl der nächste  starke Gegner. Nach einem ausgeglichenen Spiel in der Anfangsphase konnte der FV mit 1:0 in Führung gehen. Doch auch dieser Rückstand schockte die Jungs um Spielführer Linus an diesem Tag nicht. Unbeirrt versuchten die Jungs ihre spielerische Klasse durchzusetzen. Immer wieder angetrieben von Mittelfeldmotor Paavo erspielten sie sich mehrere Torchancen zum Ausgleich. Doch die Jungs machten es mal wieder spannend und 2 Minuten vor Schluß erzielte der entfesselt aufspielende Phillip in Gerd Müller Manier den umjubelten Ausgleich. Somit musste abermals das 6m Schießen entscheiden. Hier konnte sich abermals Goalie Ben als 6m-Killer auszeichnen. Wie er die teilweise sehr hart geschossenen Schüsse abwehrte war schon sensationell und mit 5:4 war der Turniersieg perfekt. Bei der anschliessenden Siegerehrung konnte das Team den tollen Wanderpokal und einen Satz T-Shirts in Empfang nehmen. Beide Trainer waren begeistert von der kämpferischen Einstellung an diesem Tag. Eine klasse Leistung!

 

Bilder siehe Bildergalerie!

 

Die Turniersieger namentlich:

Ben Kuntz, Marco Geist, Phillip Stiebing, Julius Ernestus, Jonas Mildenberger, Linus Dosch, Paavo Brummer und Dominic

Trainingsauftakt der U14 zur Rückrunde

 

Am 10.01. startete die U14 mit einer Stabilisations- und Kräftigungseinheit in die Rückrunde. Mit Tanja Schmitt konnte für diese Einheit eine erfahrene Übungsleiterin des TV Neckarhausen engagiert werden. Nach einer kurzen Erklärung zum Ablauf des Trainings und den Übungen ging es auch schon los. Es waren acht Stationen eingerichtet an denen verschiedene Muskelgruppen beansprucht wurden. Die Jungs entdeckten im Laufe dieser Einheit so manchen bisher unbekannten Muskel, hatten jedoch sichtlich Spaß wie auf unserer Homepage im Bildarchiv zu sehen ist.

Die U14 bedankt sich auf diesem Wege nochmal bei Tanja für Ihren Besuch bei uns.



Libella Masters Qualifikation, Nußloch


Am 04.01.2012 beendete die U14 mit dem Quali-Turnier zum LMC ihre 14-tätige Winterpause. Wohl noch nicht ganz ausgeschlafen und mit den Gedanken noch in den Ferien setzte es zum Auftakt des Turniers gegen den späteren Turniersieger SV Sandhausen eine 0:9 Niederlage. Auch im zweiten Spiel gegen den FC Zuzenhausen ließen die Jungs jegliche Laufbereitschaft vermissen und folgerichtig wurde man dafür ein ums andere Mal locker ausgespielt. Am Ende hieß es 0:6. Im letzten Gruppenspiel gegen den VfB Eberbach reichte es nicht zum ersten Erfolgserlebnis im neuen Jahr. Mit 1:5 wurde auch das letzte Spiel verloren.

 

2.Spieltag der Hallenkreismeisterschaft


Am Dreikönigstag gab es für unsere U14 die Möglichkeit sich für das doch sehr mäßige Auftreten beim Turnier in Nußloch zu rehabilitieren. Im ersten Spiel gegen den VfR Mannheim merkte man der Mannschaft an, dass sie sich etwas vorgenommen hatte. Sie erspielte sich auch die ein oder andere Torchance, jedoch führten wieder individuelle Fehler zu zwei Gegentoren. Die Mannschaft ließ diesmal jedoch nicht den Kopf hängen und erzielte noch den Anschlusstreffer. Zu mehr sollte es jedoch nicht mehr reichen. Gegen den FV 03 Ladenburg war schon wieder etwas mehr Sand im Getriebe. Torchancen waren Mangelware. Dass die Jungs aber Fußball spielen können, zeigten sie mit einem sehr schön herausgespielten Treffer nach einer tollen Komination über mehrere Stationen. Dann kam es zum Lokalderby gegen die SGJ aus Edingen-Neckarhausen. Unsere Mannschaft ließ der SGJ viel Raum zum Kombinieren. Diese Einladung wurde von unseren Trainingsnachbarn gerne angenommen und ohne große Gegenwehr kamen sie zu drei schnellen Toren. In der Schlussminute konnten wir noch den Ehrentreffer zum 1:3 Endstand erzielen. Gegen die SG Heddesheim/Leutershausen gab es einen mühevollen 1:0 Sieg. Im Fünften Spiel gegen den ASV Feudenheim stockte dann der Motor wieder und die Mannschaft aus Feudenheim kam zu einem deutlichen 3:0 Sieg. Mit einem 6:1 Sieg im abschließenden Spiel gegen eine doch sehr schwache Ilvesheimer Mannschaft beendete die U14 die diesjährige Hallenkreismeisterschaft mit einer Bilanz von 6 Siegen und 4 Niederlagen und 18 Punkten.



Samstag, den 19.11.2011 FV08 Hockenheim - JFC 2:4

 

Stark begonnen und stark nachgelassen - Herbstmeisterschaft perfekt!

 

Mit einem 4:2 Auswärtssieg bei FV08 Hockenheim verteidigte die U14 des JFC die Tabellenführung. Auf dem schwer bespielbaren Rasen in Hockenheim überrollte man den Gegner in der Anfangsphase des Spiels. Bereits nach 15. Minuten stand es nach Treffern von Paavo, Ralph und Phillip 3:0. Im Gefühl des sicheren Sieg ließ die Konzentration dann stark nach und mit dem Halbzeitpfiff erzielte Hockenheim das 1:3 In der zweiten Hälfte gab der FV mächtig Gas und kämpfte leidenschaftlich. Die Folge war der verdiente Anschlusstreffer nach einem Torwartfehler beim JFC. Unsere Jungs versuchten nur mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen und man hatte Glück das der Gästetorhüter nach einer Rückgabe den Ball aufnahm. Den fälligen Freistoß hämmerte Niklas aus 7m zum 4:2 unter die Latte. Ein Kompliment nach Hockenheim, die der U14 alles abverlangt hat. Von der Leidenschaft und Zweikampfstärke in der 2. Halbzeit können unsere Jungs sich ein Stück abschneiden!



Samstag, den 12.11.2011 JFC - SV Schwetzingen 2  5:0

 

Schnell hatten die JFC Jungs das Spiel im Griff und nach 8 Minuten erzielte Niklas nach Freistoß von Paavo das 1:0. Die vor Spielfreude kaum zu stoppende U14 brannte in der ersten Hälfte ein Feuerwerk an Chancen ab und mit einem Doppelpack in der 21. und 22. Minute durch Niklas und Paavo war das Spiel bereits entschieden. Immer wieder angetrieben vom Mittelfeld kreierten die Jungs wunderbaren Angriffsfußball. Julian erzielte mit einem sehenswerten Distanzschuss sogar noch das 4:0 kurz vor der Halbzeit. In der 2. Hälfte verlegte sich Schwetzingen auf Schadensbegrenzung und beim JFC lies im Gefühl des sicheren Sieges die Konzentration etwas nach. So reichte es nur noch zum 5:0 durch Jannik in der 64. Minute. Mit diesem überzeugenden Sieg ist man nun Tabellenführer mit 3 Punkten Vorsprung. Am Sonntag war die U14 beim 1. Hallenspieltag auch noch erfolgreich. Mit drei Siegen gegen Schönau (5:0), Gartenstadt und Sandhofen (je 1:0) und nur einer Niederlage gegen VfL Neckarau (0:4) hat man auch hier beste Chancen zur weiteren Qualifikation.

Samstag, den 29.10.2011 SG Oftersheim - JFC 0:3

 

Zurück in der Erfolgsspur

 

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Torspieler Ben klärte zweimal hervorragend und in der 15. Minute schaltete Stürmer Ralph den Turbo ein und erzielte das 1:0. Weitere Chancen durch Phillip und Julian konnten leider nicht verwertet werden.  Oftersheim versuchte unser Team mit überzogener Härte aus dem Rhythmus zu bringen, wurde aber von der spielerischen Überlegenheit der JFC-Offensive dafür bestraft. Der starke Phillip behielt im Strafraum den Überblick und schob gekonnt zum 2:0 in der 43. Minute ein. Nach mehreren brutalen Fouls zog die überforderte Schiedsrichterin 2 rote Karten gegen Oftersheim. Nach einem dieser Fouls legte sich Basti den Freistoß zurecht und zielte perfekt auf Janik, der mit einem herrlichen Kopfballtreffer zum 3:0 in der 63. Minute den Endstand markierte. Ralph tunnelte seinen Gegenspieler reihenweise und die giftigen Sprüche der Oftersheimer Zuschauer wurden immer leiser. Respekt wie sich unsere Jungs gegen diese Härte gewehrt haben.



Samstag, den 22.10.2011 JFC - MFC08 Lindenhof 1:2

 

Beim Spitzenspiel gegen Lindenhof hatte die U14 die große Chance sich weiter abzusetzen in der Tabelle. Leider wurde diese Möglichkeit bereits in der ersten Hälfte verspielt. Zuviel Respekt vor der körperlichen Überlegenheit des Gegners und haarsträubende Fehler im Spielaufbau zeichneten das Spiel unserer Mannschaft aus. Lindenhof hatte leichtes Spiel, da Zweikampf ein Fremdwort war beim JFC. So stand es zur Pause auch verdient 0:2 für den MFC. Nach der Pause stemmte sich unser Team gegen die drohende Niederlage und ging auch in die Zweikämpfe. Lindenhof seinerseits verlagerte sich aufs Kontern und verspielte dabei klare Chancen. Das Spielgeschehen verlagerte sich zunehmends in die Hälfte des Gegners und als Phillip in der 55. Minute den 1:2 Anschlußtreffer markierte, keimte noch einmal Hoffnung auf. Weiterhin versuchten die Jungs auch ihr technisches Spiel durchzusetzten, die Durchschlagskraft im Angriff reichte an diesem Tag aber leider nicht aus. Somit steht die erste Niederlage zu Buche. Hätten die Jungs ihren Respekt früher abgelegt, wäre durchaus mehr drin gewesen.

Samstag, den 15.10.2011 SC Olympia Neulußheim - JFC 1:3

 

Hauptsache gewonnen und Tabellenführer! Schwerer als erwartet war das Spiel gegen den Tabellenvorletzten aus Neulußheim. Beindruckt von dem wunderschönen Wetter, verschlief man die erste Hälfte und fing sich bereits in der 5. Minute das 0:1. Nach einem Mißverständnis in der Abwehr erzielte der schnelle Stürmer des SC mit einem schönen Heber das 1:0 für die Hausherren. Nach diesem Schock versuchte die U14 des JFC einigermaßen ins Spiel zu kommen und erspielte sich dabei auch mehrere sogenannte 100% Chancen, die aber teilweise kläglich vergeben wurden. Der SC war in der ersten Hälfte sehr gefährlich mit Kontern und brachte unsere Defensive immer wieder in Verlegenheit. Nach einer schönen Kombination über Jonathan und Paavo, erzielte Janik mit einem herrlichen Schuß aus 16m in den Winkel dann doch noch den verdienten Ausgleichtreffer vor der Pause. In der 2. Halbzeit spielte dann fast nur noch der JFC und bereits in der 39. Minute konnte Ralph nach Vorarbeit von Janik zur 1:2 Führung abstauben. Das Spiel lief zwar nun etwas flüssiger, trotzdem leistete man sich viel zu viele Abspielfehler im Spielaufbau. Beim SC schwanden zunehmend die Kräfte und nach einer feinen Einzelleistung von Ralph brauchte Janik nur noch zum 1:3 (60. Minute) einschieben. Zu erwähnen ist noch die tolle Schiedsrichterleistung von Moritz Frech.

Dienstag, den 04.10.2011 JFC - TSG/Eintracht Plankstadt 2:0

 

Im Spitzenspiel der bisher beiden ungeschlagenen Teams der Kreisstaffel3 sicherte sich unser Team 3 wichtige Punkte. Wie immer setzte man den gegner von Beginn an unter Druck. Mit laufintensivem, variablem Spiel über die Außenpositionen konnte Plankstadt nur reagieren und kam kaum aus der eigenen Hälfte raus. Unser Team spielte sauber aus der Abwehr heraus und nach mehreren Chancen spielte Marco einen tödlichen Pass auf Ralph, der dem Torspieler von Plankstadt keine Chance ließ und zum 1:0 in der 12. Minute traf. Der Gegner versuchte es nur mit langen Bällen, die aber allesamt von der sicheren Abwehr geklärt werden konnten. Fußballerisch war man dem Gegner klar überlegen. Zur 2. Halbzeit erwartete man einen Ansturm von Plankstadt. Jedoch entwickelte sich mehr und mehr ein Spiel auf das Tor der Gäste. Gute bis sehr gute Torchancen wurden teilweise leichtfertig vergeben, doch in der 50. Minute war Jannik mit einer feinen Einzelleistung nicht zu halten und traf mit einem satten Schuss aus 16m zum hochverdienten 2:0. Das istets faire Spiel unter einer guten Schiri-Leistung war gelaufen.

Samstag, 01.10.2011 JFC - SpVgg Ketsch 2 3:0 (Ketsch ist nicht angetreten)

Samstag, 24.09.2011 SV Rohrhof - JFC 1:5

 

Ein Klasse-Spiel zeigten unsere C2-Buben in Rohrhof. Nach den bisherigen durchwachsenen Leistungen in den Testspielen begeisterte die junge JFC-Mannschaft von Beginn an mit kompromisslosen Angriffsfußball. Der körperlich überlegene Gastgeber war gegen unsere quirlige und spielfreudige Mannschaft völlig überfordert. Nach Chancen im Minutentakt ging man in der 14. Minute hochverdient durch Jannik mit 1:0 in Führung. Rohrhof "spielte" nur Kick and Rush und konnte prompt die erste Torchance auch zum 1:1 Ausgleich nutzen. Unbeindruckt davon nutzten unsere Jungs ihre technische und läuferische Überlegenheit weiter aus. Das einzige Manko an diesem Tag war die katastrophale Chancenauswertung. Mehrere Male konnte aber auch der Torspieler des SV Rohrhof mit guten Paraden den Rückstand verhindern. Als Ralph dann in der 34. Minute auf und davon zog, konnte er nur noch per Foul gestoppt werde. Den fälligen Strafstoß jedoch konnte man nicht verwerten. In der 2. Halbzeit verschärfte der JFC sein Pressing und ein Spiel auf ein Tor entwickelte sich. Mit sehenswerten Kombinationen wurde Rohrhof ein ums andere Male ausgespielt und Lars konnte in der 48. Minute das hochverdiente 2:1 erzielen. Rohrhof reagierte darauf mit einer härteren Gangart, die aber von Jannik mit zwei weiteren Treffern und noch einmal Lars zum 5:1 Endstand bestraft wurde.

Rudertraining mit Thomas Ruprecht