Jugendfußballclub Edingen-Neckarhausen
Jugendfußballclub Edingen-Neckarhausen

E-Jugend am Turnier in Weiher:

 

Zum Abschluss des letzten Wochenendes der Pfingstferien trat die durch einige Urlaube leicht ersatzgeschwächte E-Jugend des JFC zum mit 18 Mannschaften sehr gut besetzten Turnier des FC Weiher um den Voba-Bruhrain-Kraich-Hardt eG Cup an. Leider gestaltete sich die Anreise aufgrund eines zeitgleich in und um Bruchsal stattfindenden Großevents (Challenge Kraichgau Triathlon) und damit einhergehenden Straßensperrungen und Umleitungen etwas schwierig, sodass man erst wenige Minuten vor Anpfiff des ersten Spiels auf dem Sportplatz ankam. Scheinbar waren die Kids mit den Gedanken noch in den Autos, bereits nach wenigen Sekunden lag man gegen den - späteren ungeschlagenen Gruppensieger - FV Grünwinkel mit 0:1 zurück, musste sich schließlich am Ende mit 0:4 geschlagen geben. Die Niederlage gegen diesen spielstarken Gegner ging absolut in Ordnung, fiel allerdings aufgrund der in der zweiten Hälfte der zehnminütigen Partie gezeigten Leistung um ein bis zwei Tore zu hoch aus. Der Tiefpunkt des Turniertages dann im zweiten Spiel gegen den VfB Rauenberg: Null Laufbereitschaft und Einsatz führten zur zweiten Niederlage in Folge, nur Dank der herausragenden Leistung des Keepers Daniel blieb es am Ende bei einem schmeichelhaften 0:2. Das nun vorgesehene dritte Vorrundenspiel fand dann leider nicht statt. Da das Team des VfB Eppingen nicht zum Turnier angetreten war, wurde dieses Spiel - wie für alle anderen Teams der Gruppe auch - mit 3:0 für uns gewertet. Vor dem vierten Spiel fand dann der bereits vorher abgesprochene Wechsel im Tor statt; der in den beiden Spielen zuvor in Abwehr und Mittelfeld eingesetzte Julian tauschte mit Keeper Daniel die Positionen, und machte seine Sache als Schlußmann wie schon in den Spielen der gerade abgelaufenen Frühjahrsrunde ebenfalls wieder sehr gut. Und scheinbar zeigten nun auch die deutlichen Worte des Trainers nach dem zweiten Spiel Wirkung: das Spiel gegen die SpVgg Ketsch wurde nach starker Mannschaftsleistung verdient mit 2:1 gewonnen; zweifacher Torschütze war Philip K. Im letzten Gruppenspiel wurde es dann nochmal spannend, bestand doch die - wenn auch sehr geringe - Chance, als bester der drei Gruppenzweiten doch noch ins Halbfinale einzuziehen; doch dazu musste ein Sieg gegen den FC Weiher her. Dieser gelang zwar nach einer spannenden und mitunter von Seiten der Platzherren etwas ruppig geführten Partie durch den von Luca erzielten Siegtreffer auch, aufgrund des gleichzeitigen Dreiers des VfB Rauenberg gegen Ketsch blieb am Ende leider doch nur der dritte Platz in Vorrundengruppe A. Alles in allem aber doch ein vielversprechender Auftakt der nun bis zu den Sommerferien anstehenden zahlreichen Turniere, in denen nun auch endlich die bislang gesperrten Spieler eingesetzt werden dürfen.

 

Daniel, Julian (Tor) - Philip K., Lea, Daniel, Julian, Fabian, Florian, Moritz, Luca



12.05.2012 SpVgg Ilvesheim 2 – JFC 4:2


Zum zweiten Auswärtsspiel in Folge – das für dazwischen angesetzte Heimspiel gegen den SC RW Rheinau wurde auf Dienstag, den 15.05. verlegt – trat man bei strahlendem Sonnenschein gegen die SpVgg Ilvesheim 2 an. Trotz demnach also besten Bedingungen fand die U11 des JFC in der ersten Hälfte zu keinem Zeitpunkt ins Spiel; gegen die fast ausschließlich aus Spielern des Jahrgangs 2001 bestehende Mannschaft wurde kein Mittel gefunden. Entsprechend ging man – ggf. um ein Tor zu hoch – mit einem 0:3 Rückstand in die Pause. Scheinbar fand Trainer Markus Rohr in der Pause die richtigen Worte, mit Wiederanpfiff bot sich nun ein gänzlich anderes Bild. Nachdem Tim Böhm direkt nach der Pause (26.) der Anschluss zum 1:3 gelang, spielte nur noch ein Team: der JFC. Man besann sich auf die eigene Stärke, mit sicherem Passspiel gelang es ein ums andere Mal, Torchancen gegen die zwar hochgewachsenen jedoch im Vergleich zu unseren Spielern etwas behäbig wirkenden Insulaner. In der 37. Minute gelang Moritz Trill in akrobatischer Manier der Treffer zum 2:3, fast alles war nun wieder offen und man wollte nun zum mehr als verdienten Ausgleich kommen. Mit der vielleicht besten Auswärtsleistung, die man in der zweiten Hälfte dieser Partie gezeigt hat, war man auch in der Tat nah dran, allerdings konnte der Keeper der Ilvesheimer kein weiteres Mal bezwungen werden. Stattdessen gelang den Gastgebern kurz vor Schluss gegen eine entblöste – da alles nach vorne geworfen worden war – Abwehr die Entscheidung zum 4:2.

Aufstellung: Julian (Tor) – Philip, Eike, Nico, Florian, Luca, Moritz, Yannik, Tim, Lea



30.04.2012 TSG Eintracht/Plankstadt – JFC 2:3


Da Trainer Markus Rohr aufgrund seiner Teilnahme am Teamleiter-Lehrgang in der Sportschule Schöneck am vorangegangen Wochenende verhindert war, trat die U11 des JFC am ungewohnten Montag zum Nachholspiel in Plankstadt an. Nachdem man wie bereits in fast allen Spielen der Saison den Start verschlafen und sehr früh - bereits in der 2. Minute - in Rückstand geraten war, dauerte es dieses Mal allerdings nicht so lange, bis man ins Spiel fand und Yannik Marmodee gelang bereits in der 11. Minute der Ausgleich. Trotz guten Möglichkeiten auf beiden Seiten – großes Lob an den Moritz Trill, den Keeper der ersten Hälfte – blieb es bis zur Pause beim alles in allem verdienten Unentschieden. Direkt nach der Pause war dem jungen Team des JFC dann allerdings anzumerken, dass sie die Chance auf den ersten Auswärtssieg der Runde erkannt hatte, denn man legte los wie die Feuerwehr und in der 27. Minute gelang Moritz Trill – mit Beginn der zweiten Hälfte durch den an diesem Tag ebenfalls sehr guten Julian Surblys im Tor ersetzt – die Führung zum 2:1. Trotz körperlicher Überlegenheit der Gastgeber gelang nun Spielzug um Spielzug; dem Plankstädter Team blieben – auch aufgrund der starken Leistung von Abwehrchef Philip Krischa – nur Schüsse aus der Distanz. Nachdem mehrmals Pfosten oder Latte gerettet hatten, fand in der 35. Minute schließlich doch einer dieser langen Bälle den Weg vor das Tor, nach einem Getümmel im Strafraum konnte die Heimmannschaft unhaltbar für den Keeper ausgleichen. Doch wieder zeigten unsere Jungs Moral, nach mehreren schönen, jedoch nicht vom Torerfolg gekrönten Spielzügen gelang Florian Lauffer in der 39. Minute mit einem nicht alltäglichen Treffer – einer direkt verwandelten Ecke – die erneute Führung. Obgleich der Wille zum Ausgleich zu kommen bei den Platzherren auf jeden Fall zu erkennen war, fand man kein Mittel gegen die nun massiv stehende Abwehr des JFC und suchte sein Heil weiter allein in Distanzschüssen; hier rettete wieder das Aluminium. Mehrfach hätten jedoch das Team des JFC durch Konter die Torausbeute auch noch erhöhen können, es blieb jedoch beim am Ende verdienten 3:2 und somit dem ersten Erfolg auf fremdem Platz.

Aufstellung: Moritz, Julian (Tor 1.Hz./2.Hz.) – Philip, Eike, Nico, Florian, Luca, Julian, Moritz, Yannik, Tim, Lea



21.04.2012 JFC -Fortuna Edingen 1:3

 

Bereits kurz nach dem Anpfiff musste das junge – fast ausschließlich aus Spielern der Jahrgänge 2002 und jünger bestehende – Team von Trainer Markus Rohr den frühen Gegentreffer zum 0:1 gegen das Team der Fortuna hinnehmen. Merkwürdig, dass die E2 der Fortuna an diesem Tag fast ausschließlich aus Spielern des „älteren" Jahrgangs (2001) bestand, treten diese doch normalerweise in einer ganz anderen Gruppe an. Hier wird der Gedanke des „Fair Play" ad absurdum geführt indem die – in der Regel ausgeglichene – Einteilung der Mannschaften in Gruppen durch den Fussballkreis Mannheim dem kurzfristigen Erfolg zuliebe außer Acht gelassen wurde. Nichtsdestotrotz war im Anschluß an den Gegentreffer nicht wirklich ein Unterschied zu erkennen, beide Mannschaften hatten auf dem durch zwei heftige Regen- bzw. Graupelschauer nassen Kunstrasen Ihre Probleme; Fehlpässe und Stockfehler waren durch die Tatsache, dass der Ball sehr schnell wurde, an der Tagesordnung. Nach zwei jeweils fünfminütigen Unterbrechungen (8. + 13. Minute) aufgrund der bereits angesprochenen Schauer gelang Yannik Marmodee in der 18. Minute der verdiente Ausgleich; einen Schuss aus ca. 15 Metern bekam der ansonsten glänzend aufgelegte Torhüter der Fortunen nicht zu fassen, sodass dieser im linken unteren Eck zum 1:1 einschlug. Kurz vor der Pause allerdings der erneute Rückschlag, nach einer Ecke gelang den teilweise mehr als einen Kopf größeren Stürmern der Fortuna die erneute Führung per Kopf zum 2:1. Nach dem Wiederanpfiff wurde das Spiel leider nicht wirklich besser, trotz eindeutiger körperlicher Überlegenheit konnte das Team der Fortuna nicht wirklich Akzente setzen; das Team des JFC konnte seine Stärke – das vom Trainer immer wieder geforderte Kurzpassspiel – leider zu keinem Zeitpunkt umsetzen. Nach 40 Spielminuten dann die Entscheidung: einen Flankenball von der rechten Angriffsseite fälscht Luca Rohr unhaltbar für Keeper Julian Surblys per Kopf ab; eigentlich ein wunderschöner Treffer, jedoch leider auf der falschen Seite. Positive Erkenntnis aus dem Spiel: Das Team wächst immer mehr zusammen, die drei erstmals in einem Spiel der U11 eingesetzten Spieler der U9 konnten allesamt überzeugen und durchaus gegen die zum Teil mehr als zwei Jahre älteren Spieler mithalten.

Aufstellung: Julian (Tor) – Eike, Nico, Florian, Luca, Michel, Philip K., Philipp H., Moritz, Yannik, Tim, Lea



17.03.2012 JFC - FV Brühl 3 7:4

 

Leicht ersatzgeschwächt empfing die U11 des JFC am Samstag, den 17.03. das Team des FV Brühl 3 zum Auftakt der Punkterunde im Edinger Sportzentrum. Nach dem zunächst etwas vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften nahm die junge Edinger Mannschaft das Heft in die Hand und erzielte durch Yannik Marmodee in der 10. Spielminute den verdienten Führungstreffer zum 1:0. Den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer der Gäste zum 1:1 nahm man völlig richtig als Signal wahr, den Druck nochmals zu erhöhen und in der Folge zahlte sich das kontinuierlich durchgezogene Kurzpassspiel aus: Moritz Trill und Yannik Marmodee erhöhten auf 3:1. Kurz vor der Pause ließ allerdings die Konzentration nach, praktisch mit dem Halbzeitpfiff konnten die Gäste erneut einnetzen und kamen somit wieder auf 3:2 heran.

Mit dem Wiederanpfiff war man nun allerdings eindeutig die spielbestimmende Mannschaft auf dem heimischen Grün und konnte durch zwei Treffer von Yannik Marmodee – einer schöner als der andere – direkt auf 5:2 erhöhen. Den erzielten Anschlusstreffern der Gäste zum zwischenzeitlichen 5:3 bzw. 6:4 folgte jeweils die direkte Antwort, wiederum Yannik Marmodee stellte mit seinen Treffern Nummer Fünf und Sechs an diesem Tag den alten Drei-Tore-Vorsprung zum 7:4-Endstand wieder her.

Neben dem sechsfachen Torschützen Yannik Marmodee bleibt zwar wieder Torhüter Julian Surblys herauszuheben, der – speziell in der Anfangsphase des Spiels, u.a. auch mit Hilfe von Latte und Pfosten – mehrfach erfolgreich einen Rückstand verhindern konnte. Allerdings gilt es, das Lob aufgrund der an diesem Tag gezeigten Leistung, auf alle Mannschaftsteile auszudehnen: Klasse Spiel, Jungs!

Aufstellung: Julian Surblys (Tor) – Eike Wendrich, Jerome Pick, Florian Lauffer, Luca Rohr, Philipp Hartmann, Moritz Trill, Yannik Marmodee

Bilder siehe Bildergalerie





Testspiel gegen VfR Mannheim

 

Am Dienstag, den 13. März trat die neu zusammengestellte U11 von Trainer Markus Rohr zu einem Vorbereitungsspiel beim VfR Mannheim an. Nach furiosem Beginn der Mannheimer fand die Edinger Mannschaft zusehends zu Ihrem von Kurzpässen geprägten Spiel und konnte gegen Mitte der ersten Halbzeit nach schönem Zusammenspiel über mehrere Positionen den Führungstreffer durch Philipp Hartmann markieren. Im Anschluß war man auf dem Platz im Schatten des Fernmeldeturms die spielbestimmende Mannschaft. Dies hielt leider nur bis kurz vor dem Halbzeitpfiff, nach einem scharf getretenen Eckball und mehreren Mißverständnissen in der Abwehr musste man zum berühmten „psychologisch ungünstigen Zeitpunkt" den Ausgleichstreffer hinnehmen. Nach Wiederanpfiff fand das Edinger Team leider zu keinem Zeitpunkt wieder ins Spiel, zumeist durch lange Bälle überrumpelt ließ man in der Folge noch vier weitere Gegentreffer zum Endstand von schließlich 1:5 zu. Herauszuheben bleibt Torhüter Julian Surblys der sich kurz vor Spielbeginn spontan bereit erklärt hatte, den Kasten der Edinger zu hüten und durch sein mitunter beherztes Eingreifen weitere Gegentreffer verhindert hat. Nichtsdestotrotz gilt es auch hier, das Zusammenspiel mit den Vorderleuten und unter den verschiedenen Mannschaftsteilen an sich zu verbessern; in Anbetracht der Tatsache, dass die Mannschaft in dieser Form so zum ersten Mal zusammengespielt hat, war dies allerdings auch zu erwarten. Gelingt es dem Team allerdings, an die in der ersten Hälfte gezeigte Leistung anzuknüpfen, steht einem erfolgreichen Rundenstart gegen das Team des FV Brühl 3 am Samstag, den 17. März (Anpfiff 10 Uhr, Sportzentrum Edingen) nichts im Weg.





25.02.2012 Minifußballturnier bei Fortuna Heddesheim

Die E -Jugend des JFC wurde,da Ihr Trainer Markus Rohr verhindert war an diesem Tage, von unserem B -Jugendspieler Silvio Scarfalloto betreut . Hier zeigt sich die Philosophie des JFCs wieder. Der Jugend Verantwortung zu uebergeben , auf und neben dem Platz.
Die E -Jugend Mannschaft des JFC Edingen-Neckarhausen ,die ab dem Fruehjahr erstmals auch an dem Spielbetrieb ( Feld ) des Badischen Fussballverbandes teilnimmt zeigte bei dem Minifussballturnier in Heddesheim ( 3 gegen 3 auf 4 Minitore wobei nach Aufruf der Turnierleitung, regelmaessig im Block gewechselt wude ) eine spielerisch hervorragende Leistung .
Die Jungs um Lea Erny , die alleine 11 Tore an diesem Tag machte. Spielten im 3 gegen 3 immer wieder die Gegner mit tollem Passkombinationen und schoenen Dribblings aus.Alle Spiel wurden 2 stellig gewonnen.......bis auf eines, gegen die E -Jugend der TSG Hoffenheim gewann man 6:4 .

Doch die Ergebnisse oder Platzierungen ( die es ohnehin nicht gab ), waren bei dem Minifussballturnier nicht wichtig. Es war eine gelungene Veranstaltung ,in der ALLE Kinder das tun durften was Sie am liebsten tun : Fussballspielen !!!