Jugendfußballclub Edingen-Neckarhausen
Jugendfußballclub Edingen-Neckarhausen

<<

AKTUELL: Bericht von der Jahreshauptversammlung 2015

 

Mitgliederversammlung beschließt Einstellung des Spielbetriebs zum Ende der Saison 2014/2015

Nach einer ausführlichen Diskussion unter den anwesenden Mitgliedern fasste die Mitgliederversammlung am 27.01.2015 einstimmig folgenden weitreichenden Beschluss: Der JFC nimmt 2015/2016 nicht am Spielbetrieb teil und tritt daher zum Ende der Saison 2014/2015 aus der JFG aus. Der Vorstand wird beauftragt, die Vereinbarung mit den Traditionsvereinen fristgemäß zu kündigen. Den aktiven Mitgliedern wird empfohlen, bei einem der drei Traditionsvereine Mitglied zu werden und über diese mit der JFG am Spielbetrieb teilzunehmen. Für das Jahr 2015 wird zunächst nur ein halber Mitgliedsbeitrag für die Zeit bis Ende Juni eingezogen. Den Mitgliedern wir ein Sonderkündigungsrecht zum Halbjahresende gewährt. Über die weitere Zukunft des JFC soll im nächsten Jahr entschieden werden.

Die Vorstandschaft erinnerte zur Begründung dieses Beschlusses daran, dass es bei der Gründung des JFC darum ging, eine gemeinsame Jugendarbeit in der Gemeinde herbeizuführen. Dieses Ziel wurde mit der Aufnahme des gemeinsamen Spielbetriebs durch die JFG erreicht. Der JFC in seiner ursprünglichen Form wurde dadurch überflüssig. Da auch die Zusammenarbeit im Erwachsenenbereich zwischen Fortuna und DJK seit einigen Jahren stabil ist, erscheint es richtig, auch die Jugendarbeit wieder ganz in die Hände der Traditionsvereine zu legen. Auf die Einwände von Eltern und Trainern, dass in der JFG längst nicht alles perfekt läuft, äußerte die Vorstandschaft die Erwartung, dass die jüngere Generation aus den Traditionsvereinen, die ja die JFG bereits seit einiger Zeit führt, das Heft noch fester in die Hand nehmen und den Generationenwechsel in der Jugendarbeit abschließen wird.

Der Kassier legte dann noch den Kassenbericht für das Jahr 2014 vor. Die beiden Kassenprüfer erklärten, dass die Prüfung der Kasse ohne Beanstandungen verlaufen ist. Darauf erfolgte die einstimmige Entlastung des Kassiers und des Vorstands für das Jahr 2014.

Neues Textfeld >>

JFC Sommerturnier 2013 am 6. und 7. Juli

Das Restaurant Koch´s Andechser in Mannheim unterstützt den JFC mit Trainingsshirts!

 

Von der F-Jugend bis zu den B-Jugendlichen trainieren ab sofort alle Kinder im einheitlichen Dress.

 

Im Jahre 1986 hielt mit der Familie Koch und ihrem Andechser echt bayerische Gemütlichkeit mitten in Mannheim Einzug. Als Vorbild das Kloster Andechs, hoch über dem Ammersee, eröffnete Georg Koch das Andechser Mannheim - ein Restaurant mit gepflegter Atmosphäre für fröhliche Menschen. Seit 1998 hält sein Sohn Stephan Koch als Inhaber die Fäden in der Hand.

Und wie der Vater, so der Sohn: Guter Service zu vernünftigen Preisen in typisch bayerischem Ambiente - ein Konzept, das sich bewährt hat. Das Andechser Mannheim ist weit über die Grenzen der Quadratenstadt hinaus bekannt und beliebt. Trotz allem Traditionsbewusstsein gehört auch das Gespür für notwendige moderne Veränderungen zum Erfolgskonzept. Selbst die Speiskarte wird immer ein wenig verändert und angepasst, kleine Veränderungen und Erneuerungen beleben das Restaurant.

 

 



21.09.2012 Mannschaftsvorstellung 2012/2013

 

Die traditionelle Mannschaftsvorstellung des JFC am vergangenen Freitag im Sportzentrum platzte aus allen Nähten. Kein Wunder: Bei 110 aktiven Jugendlichen von F-Jugend bis B-Jugend und ihren Eltern, dazu den Trainern, Verantwortlichen und Helfern des JFC kam richtig etwas zusammen. Bei belegten Brötchen, Brezeln und kalten Getränken berichtete zunächst der Vorstand der Viktoria von der Zusammenarbeit in der A-Jugend. Er fand auch anerkennende Worte für die „unglaubliche Entwicklung" des JFC. In Vertretung von Vorstand Thomas Ruprecht nutze Ulf Wacker, der durch die Veranstaltung führte, die Gelegenheit zum Dank an die Viktoria für vielfältige technische und personelle Unterstützung und dafür, dass die Viktoria bislang als einziger Traditionsverein zur gemeinsamen Jugendarbeit mit dem JFC steht. Er berichtete kurz von der Entwicklung in den letzten Monaten, Wochen und Tagen, in denen es einen richtiggehenden Run auf den Verein gegeben hat - und von den organisatorischen Schwierigkeiten, die damit verbunden sind. Er berichtete von der Erleichterung der Vereinsführung, dass jetzt doch für alle Mannschaften hoch qualifizierte und hoch motivierte Trainer gefunden sind. Er bezeichnete es als wichtigste Aufgabe der Vereinsführung in den nächsten Monaten, die Eltern der Spielerinnen und Spieler aus den jüngeren Mannschaften in die Vereinsarbeit und Entscheidungsfindung mit einzubeziehen.

Dann ging es an die Vorstellung der einzelnen Mannschaften. Die jeweiligen Trainer und einzelne Spieler berichteten von den Zielen. In der B- und in der C-Jugend sind das ganz klar der Aufstieg in die Landesliga, bei den jüngeren Mannschaften geht es teilweise erst einmal darum, richtig in den Spielbetrieb zu finden und Mannschaften zu formen. Teilweise ist aber auch hier ein gewisser Leistungsanspruch erkennbar. Wie formulierte es einer der E-Jugend-Spieler am Mikrofon: „Unserer Trainer sind gut. Wir wollen immer viel spielen und immer gewinnen. Und am Schluss ganz vorne stehen". Dafür gab es natürlich viel Applaus. Dann ging es noch auf die Wiese für die Mannschaftsfotos und für das große Vereinsfoto mit allen Spielern. Zum Abschluss fanden noch die Sponsoren Erwähnung, die für unsere Jugendarbeit extrem wichtig sind und alle Spielerinnen und Spieler und Trainer bekamen ihr neues Trainings-T-Shirt.

Es kann losgehen: Wir freuen uns auf die neue Saison in unserem so schnell wachsenden Verein!



Neuer Torwarttrainer

 

 

 

In der Saison 2012/2013 hat der JFC einen neuen TW-Trainer. Manuel Ihrig von der Fortuna aus Edingen, hat sich bereit erklärt, unsere Torspieler der U13, U15 und U17 zu trainieren. Jeden Dienstag von 17 - 18:30 Uhr findet das Training im Sportzentrum statt. Das erste Training findet am 11.9. statt.

Bericht aus Plouguerneau

 

Plouguerneau war absolut „génial", da sind sich Jugendliche und Begleiter einig. Nachdem in den letzten Jahren jeweils nur Mannschaften aus Frankreich nach Deutschland angereist waren, konnten wir die lange Tradition der Sportbegegnungen im Bereich des Fußballs von deutscher Seite aus wieder aufnehmen. Wie gut diese Tradition ist, konnten wir während des gesamten Aufenthalts erfahren. Vielen Dank allen, die das alles über die vergangenen Jahrzehnte aufgebaut und gepflegt haben, so dass wir so gut aufgenommen wurden! Wir waren zusammen mit der Einradgruppe des TVN bestens in der École St. Joseph untergebracht. Job hatte alles vorbreitet und war immer für uns da. Erstes Highlight war das gemeinsame Mittagessen am Sonntag. Drei Gänge, drei Stunden! Und lecker! Und bereits Sonntagabend fanden sich einige französische Jugendliche zum spontanen Fußballspiel vor der Unterkunft ein. Montags wurden dann im Rahmen des Sporttages zwei richtige Partien B-Jugend und C-Jugend ausgetragen. Einiges interkulturelles Lernpotential boten die unterschiedlichen Spielweisen der Teams (Stil Acker und Stil Kunstrasen) und insbesondere die Interpretation der Regeln durch den Schiedsrichter. Sehr überraschend war, dass die beiden Fußballspiele mit sehr großer Härte geführt wurden, obwohl es sich doch eigentlich um Freundschaftsspiele handelte. Die Interpretation der französischen Trainer: das ist eben ihre Champions League! Mit dieser Erfahrung entschlossen sich die beteiligten Trainer dann für das Rückspiel am Mittwoch gemischte deutsch-französische Teams Ésperance/JFC zu bilden. Die Atmosphäre auf dem Platz war dadurch alleine von Spielfreude geprägt. Als am Mittwochabend eine größere Gruppe französische Jugendliche zur dritten Halbzeit zu uns kamen, wurde diesen mit Kartoffeln und weißem Käse eine typische deutsche Spezialität geboten. Alle zeigten sich von ihrer besten Seite. Aber Fußball war bei weitem nicht alles: Die Stunden am Meer, Rudern auf dem Aber W'rach und Katamaran segeln waren absolute Bringer am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. Schließlich traf man sich noch am Donnerstagabend zur gemeinsamen Abschlussveranstaltung mit einem französischen Buffet. Perfekte Tage für uns alle! Wir werden uns im nächsten Jahr beim Gegenbesuch der französischen Jugendlichen in Neckarhausen wieder treffen und planen schon unsere nächste Reise nach Plouguerneau. (uwa)



30.04.2012 Testspiel JFC U14/U15 gegen Mädchen U15 BFV-Auswahl 2:0

2. JFC-Weihnachtsfeier 17.12.2011

 

Im voll besetzten Friedrichshof begrüßte unser 1. Vorstand Thomas Ruprecht rund 170 Gäste. Nach einer musikalischen Eröffnung der JFC-Boys unter der Leitung von Jürgen Weisser, zog er noch einmal Bilanz über die Sportlichen Erfolge der JFC-Teams im Jahr 2011. Mit einer Kreismeisterschaft der U13 und der Vize-Meisterschaft der U14 wurde die erste Runde äußerst erfolgreich beendet. Auch in der aktuellen Runde belegen die U14 den 1. und die U15 den 2. Platz in ihren Staffeln. Unser jüngster Nachwuchs, die U9, hat in ihrer Runde bei allen Spieltagen hervorragend abgeschnitten und auch die neue U16 belegt einen guten Mittelfeldplatz. Zusätzlich bedankte sich Ruprecht ausdrücklich noch einmal bei Jugendleiter Roman Beining für seinen unermüdlichen Einsatz mit den Worten: Roman, wir lieben dich einfach! Als Motivation für den Rest der Runde, wurden alle Spieler mit einem Funktions-Sweatshirt in den JFC-Farben beschert. Danach mussten die Trainer und der Vorstand zeigen was in ihnen steckt. Im Spiel „Die perfekte Minute" zeigten die Herren bisher ungeahnte Fähigkeiten. Im Anschluss daran wurde unter der Leitung von Roman noch eine Runde Bingo gespielt. Florian Schmitt konnte sich den Hauptpreis, 2 Karten für ein Spiel der TSG Hoffenheim, sichern. Die JFC-Boys Lukas, Paavo, Basti, Jonathan und Vincent begeisterten noch einmal mit wunderbaren Weihnachtsliedern. Beim abschließenden Buffet ließ man die Feier gemütlich ausklingen.



SV Sandhausen Turniersieger beim 1. JFC-Hallenturnier

 

Tollen Jugendfußball zu bestaunen gab es beim ersten Hallenturnier des JFC. Vormittags zeigten die F-Jugend Teams von RW Rheinau, FV Brühl, SpVgg Ketsch, VfB Rauenberg, MFC08 Lindenhof 1+2 und dem JFC wunderbaren Hallenfußball. Mit vollem Einsatz zeigten die Jungs und Mädels teilweise technisch sehr guten Fußball. Zur Belohnung für die tollen Leistungen erhielt jeder Spieler eine Medaille. Nachmittags spielten dann die C-Jugendteams von VfL Neckarau, SV Waldhof, SV Sandhausen, JFC Frankfurt, Offenburger FV, SGK Kirchheim HD und JFC 1und2 um den 1. JFC Futsal Cup. Dieses qualitativ hochrangig besetzte Turnier begeisterte die Zuschauer auf den voll besetzten Rängen der Großsporthalle in Edingen. Durch die neue Futsal-Regelauslegung konnten die Techniker in den Teams zaubern. Die C2 des JFC konnte sich mit vier Siegen und nur einer Niederlage den fünften Platz sichern. Noch besser, auf dem 3. Platz, platzierte sich die C1 des JFC mit teilweise spektakulärem Angriffsfußball. Besonders das Spiel um Platz 3 wird den Zuschauern noch in Erinnerung bleiben. Mit 13:12 Toren nach 6m-Schießen konnte der Offenburger FV von der JFC C1 bezwungen werden. Im Endspiel kam es dann zum mit Spannung erwartenden Heidelberger Derby zwischen der SG Kirchheim-Heidelberg und dem SV Sandhausen. Auch dieses hochklassige Spiel wurde im 6m-Schießen entschieden, wobei der SV Sandhausen am Ende die Nase vorn hatte und den schönen JFC-Pokal bei der Siegerehrung in Empfang nehmen durfte. Aber nicht nur der sportliche Gewinner wurde belohnt. Die fairste Mannschaft im Auftreten auf und neben dem Platz wurde der JFC Frankfurt und konnte somit den Fairnesspreis in Höhe von 20.- €, gestiftet vom Fußballferiencamp Ralf Schmitt, entgegen nehmen. Auch diese Qualität wird beim JFC belohnt. Der JFC bedankt sich bei allen fleißigen Helfern die am Gelingen dieser Veranstaltung beteiligt waren. Alle teilnehmenden Mannschaften waren sich einig: Dieses JFC-Turnier war mal wieder Werbung für den Jugendfußball!

 

Hier die Platzierungen:

 

1. Platz SV Sandhausen

2. Platz SG Kirchheim-Heidelberg

3. Platz JFC C1

4. Platz Offenburger FV

5. Platz JFC C2

6. Platz VfL Neckarau

7. Platz JFC Frankfurt Jahrgang 99

8. Platz SV Waldhof Mannheim